Freitag 5. –  Sonntag 7. August  2005

25 Jahre Quattro in Ingolstadt

Donnerstag 4. August

 

Um 13.30h trafen wir uns mit René, Ingrid und Willi am Zollrestaurant Au, wo wir noch einen kleinen Imbiss nahmen. Dann ging es gemütlich in Richtung Audi-City. In München kamen wir in einen Stau., wo wir einiges an Aufmerksamkeit genossen.

Nach dem Bezug des Hotels gingen René, Ingrid, Tom und ich in die Altstadt von Ingolstadt. Dort assen wir echt bayrisch in einem gediegenen Biergarten.

 

Freitag 5. August

 

Was könnte man sich an seinem Geburtstag besseres wünschen als ein mega Auditreffen?

Nur die blöde Digicam hat am Freitag früh den Geist aufgegeben. So musste ich alle Bilder für diesen Bericht zusammenklauen.

 

 

Inzwischen sind alle 20 Uris von der Urquattro-IG im Hotel eingetroffen.

 

Um 9.30 h fuhren wir im Konvoi zu Audiforum.

Die Piazza füllte sich sehr schnell.

 

 

Schon bald waren auch die umliegenden Parkplätze mit Audis zuparkiert.

Es kamen Quattros aus ganz Europa und sogar aus den USA.

 

 

Die einen kamen auf ihren eigenen Rädern…

andere auf dem Hänger…

oder gar mit mehreren auf einem LKW

 

 

Nach einer interessanten Werksbesichtigung gingen wir mit unseren Freunden vom 1.Deutschen Urquattroclub beim Schlosswirt zum Abendessen.

 

 

 

Samstag 6. August

 

 

Glücklicherweise waren wir in der letzten Gruppe der Ausfahrt. So konnten wir etwas Ausschlafen.

Um 9.30h stellte sich die rote Gruppe zum Start auf.

 

 

 

Zu diesem Zeitpunkt sind 99% Audis auf den Strassen.

An vielen Stellen warteten Fans und winkten den Quattros zu.

 

 

Jedes der 411 Teilnehmerautos wurde einzeln Fotografiert.

 

 

Der Parkplatz vom Mittagshalt war komplett mit Quattros zugestellt.

 

 

Während wir im Restaurant etwas tranken, fuhr der Holländer mit seinem S1 bis an den Schiffsteg.

Auf der anschliessenden Donaufahrt gab es Mittagessen.

 

 

Zurück von der Ausfahrt, ging es zum Parkplatz 10, wo der Höhepunkt des Tages bald seinen Anfang nahm…

Wir ergatterten einen guten Platz, direkt an der Bande.

Die Autos mal live zu erleben liess einem Tränen in die Augen treten und Hühnerhaut bekommen.

 

 

 

 

Stig Blomqvist liess den A2 so richtig fiegen

 

 

 

 

Für Walter Röhrl im Pikes Peak war der Platz etwas zu klein um sich auszutoben…

 

 

 

Neben Frank Biela in seinem A4 waren von den neueren Modellen der 90er IMSA  GTO, der 200er TransAm und der DTM V8 am Start.

 

 

 

Dany kommentierte die Autos und machte Interviews mit der Prominenz.

Hier mit Ex-Teamchef Roland Gumpert und Stig Blomqvist

 

 

Am Abend gab es für die Teilnehmer ein super Abenbuffet. Auch die Fahrer waren dabei. Hier Walter Röhrl und sein Beifahrer Christian Geistdörfer.

 

 

 

30 Sportquattros sind gekommen. Auch einer der zwei  original schwarzen war dabei.

Die Rennboliden konnte man aus der Nähe betrachten.

 

 

 

 

 

Es gab viel zu sehen … für jeden Geschmack war etwas vorhanden

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag ab 10.00h gab es zum Abschluss ein leckeres Weisswurstfrühstück.

Um halb 12h machten verabschiedeten wir uns, denn am nächsten Tag ging’s weiter nach Vence an die Côte in die Ferien.

 

Es war ein absolut gelungenes Treffen, friedliche Leute und ein tolles Programm.

Ein grosses Lob an Dany Bachmann und Audi Tradition!!!!

 

By Susanna